Zurück zur Startseite!
Dr. med. Jutta Muttenhammer - Ärztin für psychotherapeutische Medizin
Krankenhausstraße 3, 86179 Augsburg,
Telefon: 0821/ 81 50 815,
info@praxis-muttenhammer.de
Philosophie
Schwerpunkt
Achtsamkeitsschule
Kontakt

Philosophie und Ethik


Psychotherapie bezeichnet alle Formen der Behandlung seelischer oder seelisch bedingter körperlicher Erkrankungen. Dabei kann es sich um Störungen in der Wahrnehmung alltäglicher Begebenheiten oder der sozialen Beziehungen handeln.

Diese Behandlungen finden im Rahmen psychotherapeutischer Sitzungen stets in meinen Praxisräumen statt. In der entstehenden therapeutischen Beziehung zwischen mir und meinen Patienten und Patientinnen sollen Konflikte und Probleme durchleuchtet und verarbeitet werden. Die Würde des Menschen und die Achtung vor der Eigenständigkeit der Person stehen für mich dabei stets im Vordergrund.

Das gemeinsame Überdenken und Verstehen der gegenwärtigen Lebens- und Konfliktsituation bringt Einsicht in Zusammenhänge und dadurch häufig Klarheit und Zufriedenheit.

 
Als Psychotherapeutin achte ich die Würde und Integrität des Patienten und verpflichte mich folgende Grundsätze einzuhalten:
  • Zu Beginn der Behandlung und jederzeit während der Behandlung kläre ich meine Patienten über Inhalt, Form, Dauer, Ziel und Kosten der Therapie auf
  • Ich bin mir bewusst, dass in jeder psychotherapeutischen Behandlung ein Machtgefälle besteht. Ich werde dieses Machtgefälle nicht missbrauchen.
  • Mir ist bewusst, dass intensive Fortbildung und Supervision wichtiger Bestandteil qualifizierter Psychotherapie ist
  • Die Verantwortung für jede Form von Machtmissbrauch und/oder Grenzüberschreitung in einer psychotherapeutischen Behandlung liegt ausschließlich bei mir.
  • In einer psychotherapeutischen Behandlung gehe ich mit den mir anvertrauten Personen keine privaten, beruflichen oder ökonomischen Abhängigkeitsverhältnisse ein. Ich unterlasse narzisstischen Missbrauch, Manipulation, politische, weltanschauliche und religiöse Indoktrination. Ich gehe keine sexuelle Beziehung mit einem Patienten ein. Ich beende eine psychotherapeutische Behandlung nicht, um eine solche Beziehung einzugehen.
  • Die Verpflichtung zur Abstinenz gilt für einen Zeitraum von zwei Jahren nach Ende der psychotherapeutischen Behandlung. Auch nach Ablauf von zwei Jahren ist es ratsam, dass Therapeut und Patient vor Aufnahme einer sexuellen Beziehung eine unabhängige, qualifizierte Supervision in Anspruch nehmen.
(Auszug aus Leitlinien für den BVVP-Bayern e.V.) www.bvvp.de/bvvpbay

Als Mitglied des MBSR-MBCT Verbandes halte ich mich an die ethischen Regeln. www.mbsr-mbct-verband.org



Sollte ich telefonisch gerade nicht erreichbar sein, nimmt mein Anrufbeantworter Ihre Nachricht entgegen. Ich melde mich anschließend so schnell wie möglich bei Ihnen.




Dr. med. Jutta Muttenhammer © 2018 - Impressum - Datenschutz - Sitemap - made by ...